Online Ernährungsberatung Marisi
Online Ernährungsberatung Marisi
Online Ernährungsberatung Marisi

Veganes indonesisches Gericht

Rote Beete Smoothiewbowl mit Himbeeren, Cashewkernen und Kokosflocken
Vegane Smoothiebowl mit roter Beete
3. September 2020
Nudeln mit Bohnen und Gemüse
Veganes, proteinreiches Pastagericht
28. September 2020
Show all
Selbst gemachtes Gado Gado (Tempehgericht)

Eigenes Rezept für ein traditionell indonesisches Gericht mit Gemüse, Reis und Tempeh.

Veganes, indonesisches Gado Gado

Heute stellen wir unser eigenes Rezept für ein traditionelles Gericht in Indonesien vor. Wir haben bereits in einem der letzten Blogbeiträge eine Variante direkt aus Indonesien vorgestellt und nun mussten wir es natürlich nachkochen und es war einfach suuuuper lecker.

Bei diesem Gericht könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen, da es keine konkreten Angaben in dem Sinne gibt, an die ihr euch halten müsst. Da das Gericht übersetzt ,,Mischmasch“ heißt, kannst du im Grunde einfach alles rein machen, worauf du Lust hast. Um aber den ursprünglichen Charakter beizubehalten, solltest du natürlich nicht alle Zutaten ersetzen oder austauschen.

Kennst du schon Tempeh?

Basisc’s des Gerichts sind auf jeden Fall Tempeh, Eisbergsalat, Reis und die Erdnusssoße bzw. Erdnüsse.
Wer Tempeh noch nicht kennt – probiert es aus!! Es sind fermentierte Sojabohnen und ja, es klingt jetzt nicht sonderlich lecker, aber es wird sich lohnen. Anders als Tofu hat Tempeh einen nussigen Eigengeschmack, weshalb man ihn theoretisch auch pur essen kann. Aber richtig lecker wird er erst, wenn man ihn anbrät oder einlegt. Du bekommst ihn in Biomärkten und dort auch schon in verschiedenen Geschmacksrichtungen.
Die Erdnusssoße kannst du theoretisch auch schon fertig kaufen, am leckersten schmeckt sie allerdings, wenn man sie selber macht.
Ich mache extra keine Mengenangaben, da du selbst entscheiden kannst wieviel du von allem nehmen möchtest.
Dann legen wir mal los!

Rezept:

Du brauchst:
– Tempeh (in Biomärkten erhältlich)
– Eisbergsalat
– Reis
– Grüne Bohnen
– Gurke
– Brokkoli
– Radieschen
– Erdnüsse
– Erdnussmus

Zubereitung:
1. Koche den Reis nach Vorgabe
2. Schneide den Tempeh in gleichmäßig große Stücke und brate ihn gut an.
3. Dünste oder gare den Brokkoli und die Bohnen (so verlieren sie nicht so viele Nährstoffe).
4. Schneide die Radieschen und Gurke in Scheiben.
5. Serviere am Ende alles gemeinsam auf einem Teller
6. Füge die Erdnusssoße hinzu und toppe alles mit Erdnüssen.

Für die Erdnusssoße:
1. Rühre in einem Schälchen das Erdnussmus und das Wasser in einem Verhältnis von 3:1 an (je nachdem welche Konsistenz du bevorzugst, füge noch Wasser oder Erdnussmus hinzu).
2. Schmecke alles mit Salz ab.

Und schon hast du ein leckeres und unkompliziertes, aber exotisches Gericht. Wir sind riesige Fans und können nur empfehlen es einmal auszuprobieren.
Du kannst uns gerne von deinem Kochversuch erzählen und uns sagen, ob es dir auch so geschmeckt hat.
Wir freuen uns über ein Feedback, sowohl hier unter den Kommentaren, als auch bei Instagram. Gerne kannst du uns bei Fragen rund ums Thema ,,gesunde Ernährung“ direkt über unser Kontaktformular kontaktieren.

 

Guten Appetit!