Online Ernährungsberatung Marisi
Online Ernährungsberatung Marisi
Online Ernährungsberatung Marisi

Veganes, proteinreiches Pastagericht

Selbst gemachtes Gado Gado (Tempehgericht)
Veganes indonesisches Gericht
19. September 2020
Ofengemüse mit Kürbis - schnell und lecker!
Ofengemüse mit Kürbis
7. Oktober 2020
Show all
Nudeln mit Bohnen und Gemüse

Leckere Dinkelnudeln mit Bohnen, Linsen, Zucchini, Paprika und schwarzem Sesam.

Proteinreiche Pasta mit Bohnen und Linsen

 

Was steckt drin?

Heute gab es spontan ein veganes, proteinreiches Pastagericht. Das Gute bei Pasta ist ja, dass man eigentlich nie etwas falsch machen kann, es schmeckt fast immer und fast jeder mag Nudeln!
Aber nicht nur gesunde Kohlenhydrate kann man über diese Leckerei aufnehmen. Du kannst ein Pastagericht total gesund und vollwertig gestalten, indem du statt irgendeinem Fleischersatz einfach Linsen und Bohnen nimmst. Diese enthalten sowohl eine Menge pflanzliches Eiweiß, als auch wichtige Spurenelemente wie Eisen, Calcium und Zink.
Mit 21 bis 24 Gramm Eiweiß pro 100 Gramm seid ihr super mit pflanzlichen Proteinen bei roten Linsen und weißen Bohnen versorgt. Linsen enthalten zwei wichtige Aminosäuren (Lysin und Arginin).

 

Worauf sollte man bei pflanzlichen Proteinen achten?

Bei einer veganen Ernährungsweise ist es wichtig, auf verschiedene Proteinquellen zu achten, da sich diese dann ergänzen können und zu einer optimalen Proteinversorgung beitragen.
Mit Zucchini und roter Paprika bringt ihr noch etwas Frische auf den Teller und abgerundet wird das ganze mit einer Tomaten-Basilikumsoße.

Vollkorn oder Weizen? DINKEL!

Übrigens ist es wirklich schon ein großer Unterschied, ob ihr Weizennudeln, Dinkelnudeln oder Vollkornnudeln nehmt. Dinkelnudeln sind unserer Meinung nach der Kompromiss zwischen Weizen und Vollkornliebhaber, da sie nicht so dunkel und bissfest sind wie Vollkornnudeln, aber vom Korn noch mehr übrig ist, als bei Weizennudeln. Das bedeutet, dass in Dinkel noch mehr Nährstoffe enthalten sind, als in Weizen.

Schwarzer Sesam als Calciumquelle

Als Topping gab es schwarzen Sesam. Der ist vielen etwas weniger bekannt, als weißer Sesam. Dieser wird hauptsächlich um den Himalaya geerntet und gilt als Urform des Sesam. Das bedeutet, dass er so gut wie nicht verarbeitet ist und dementsprechend am meisten Nährstoffe enthält. 100 Gramm schwarzer Sesam enthalten rund 800 mg Calcium. Das sind 680 mg mehr, als in 100 Gramm Kuhmilch enthalten ist.
Ihr findet schwarzen Sesam mittlerweile in verschiedenen Lebensmittelläden, meistens in der Asiaecke.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

Gefällt dir unser Rezept für ein veganes, proteinreiches Pastagericht? Kommentiere gerne unseren Beitrag und lass uns ein Feedback da! 🙂

Hast du Fragen oder Interesse an unserem Angebot?
Du kannst gerne unser
Kontaktformular nutzen. Schau doch auch mal auf unserem Instagramprofil vorbei, um noch mehr Inspiration rund um die Themen ,,Vegane Ernährung, Nachhaltigkeit und unseren Reisen etc.“ zu bekommen.